Perlogis Steuerberatung

Perlogis Unternehmens-Beratung

Neuigkeiten aus Finanz und Steuer - neueste Dokumente

Steuertermine 2017 
Steuertermine 2017
(2017-01-06)mehr aus Umsatzsteuer

Sozialbetrug – der Kampf gegen Scheinfirmen 
Seit 01.01.2016 ist das neue Sozialbetrugsbekämpfungsgesetz in Kraft. Die Bestimmungen sind nicht auf bestimmte Branchen beschränkt, sondern können jeden Unternehmer treffen!....
(2016-05-23)mehr aus Aktuelles aus der Wirtschaft

Niederschrift über Einzelaufzeichnungs- Registrierkassen und Belegerteilungspflicht durch Finanzbeamte 
(2016-02-19)mehr aus Sonstige Steuern

Belegserteilungspflicht 
Wie muss der Beleg aussehen?
(2015-11-06)mehr aus Umsatzsteuer

Rechnungsmerkmale nach § 11 UStG. 
Hier finden Sie eine detaillierte Erläuterung der erforderlichen Rechnungsmerkmale nach § 11 UStG.
(2009-09-18)mehr aus Umsatzsteuer

Die Aufenthaltstage sind für die „183-Tage-Regel“ maßgeblich 
Besonders in international agierenden Unternehmen spielt Mitarbeitermobilität eine immer größere Rolle. Die Bandbreite reicht hier von kurzfristigen Aktivitäten wie die Teilnahme an Schulungen im Ausland bis hin zu mehrmonatigen Entsendungen zu einem verbundenen Unternehmen im Ausland. Gemeinsamer Ausgangspunkt ist, dass der Arbeitnehmer weiterhin bei seinem Heimatunternehmen .....
(2017-08-17)mehr aus Einkommensteuer

Forderungswertberichtigung unter Berufung auf negatives Eigenkapital des Schuldners 
Im Zuge von Betriebsprüfungen drehen sich die Diskussionen bei vorgenommenen Forderungswertberichtigungen um die Fragen der Nachweisführung, der Zuordnung der Wertminderung zu welcher Periode (Stichwort: Nachholverbot!) und der Dokumentation der gesetzten Einbringungsmaßnahmen, welche zu keinem Erfolg geführt haben. Bei ....
(2017-08-17)mehr aus Einkommensteuer

Offene „Siebentelbeträge“ aus Teilwertabschreibungen sind keine Vorgruppenverluste 
Bekanntlich müssen steuerlich zulässige Abschreibungen auf Beteiligungen über 7 Jahre verteilt werden. Eine in diesem Zusammenhang wesentliche Frage ist, ob bei Aufnahme in eine steuerliche Unternehmensgruppe als Gruppenmitglied noch offene Siebentelbeträge als .....
(2017-08-17)mehr aus Einkommensteuer

VwGH zur Übertragung eines Fruchtgenussrechts gegen Ablöse 
Bei der Einräumung eines Fruchtgenussrechts erhält der Fruchtnießer das dingliche Recht, eine fremde Sache, oft ein Grundstück eines Dritten, ohne jede Einschränkung und unter Schonung der Substanz zu gebrauchen. Der Fruchtgenussbesteller bleibt zivilrechtlich der Eigentümer. Wird die ....
(2017-08-17)mehr aus Einkommensteuer

Auch bei geteiltem Transport lediglich eine umsatzsteuerliche Lieferung 
In der Vergangenheit trat immer wieder die Frage auf, wie eine Lieferung von Gegenständen umsatzsteuerlich zu beurteilen ist, wenn sowohl der Verkäufer als auch der Käufer einen Teil des Transportweges organisieren. Diese Frage wurde nun vom VwGH in einem unlängst ergangenen .....
(2017-08-17)mehr aus Umsatzsteuer

Kurz-Info: Neue mietrechtliche Richtwerte 
Nachdem im Vorjahr die Erhöhung ausgesetzt wurde, ist es mit 1. April 2017 wieder zu einer Erhöhung der mietrechtlichen Richtwerte gekommen. Die mietrechtlichen Richtwerte gelten für zahlreiche .....
(2017-07-05)mehr aus Aktuelles aus der Wirtschaft

Beschäftigungsbonus ab 1. Juli beantragen 
Ab 1. Juli 2017 kann der Beschäftigungsbonus beantragt werden, durch den es zu einer Senkung der Lohnnebenkosten und somit zu positiven Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt und den Standort Österreich kommen soll (siehe auch KI 03/17). Wesentliche Voraussetzung für die Förderung ist die .....
(2017-07-05)mehr aus Einkommensteuer

Steuerliche und wirtschaftspolitische Änderungen ante portas 
Noch vor dem Sommer wurden im Finanzausschuss einige Änderungen beschlossen und als Gesetzesentwürfe auf die Reise geschickt. Ausgewählte Themen sind nachfolgend dargestellt. Der Gesetzwerdungsprozess bleibt freilich abzuwarten – wir werden Sie auf dem Laufenden halten......
(2017-07-05)mehr aus Einkommensteuer

Kursverluste aus Fremdwährungskrediten und damit zusammenhängende Absicherungsgeschäfte sind keine Werbungskosten bei Vermietung und Verpachtung 
Der Verwaltungsgerichtshof hatte sich (GZ Ro 2015/15/0011-4 vom 26.1.2017) mit der Frage auseinanderzusetzen, ob Kursverluste aus Fremdwährungsgeschäften wie auch damit zusammenhängende Kosten für Absicherungsgeschäfte als Werbungskosten geltend gemacht ....
(2017-07-05)mehr aus Einkommensteuer

Fehlendes Fahrtenbuch erhöht das Risiko eines steuerlichen Sachbezugs 
Kann ein betriebliches Fahrzeug von einem Dienstnehmer auch privat genutzt werden, so ist in Abhängigkeit von dem Ausmaß der Nutzung für diesen Vorteil aus dem Dienstverhältnis ein steuerlicher Sachbezug anzusetzen. Der steuerliche Sachbezug beträgt aktuell – auch unter Berücksichtigung des Schadstoffausstoßes – maximal 2% der Anschaffungskosten des PKW bzw. .....
(2017-07-05)mehr aus Einkommensteuer

Aktuelles zum Recht auf Vorsteuerabzug bei fehlenden Rechnungsmerkmalen 
Wir hatten Sie bereits in der KI 01/17 über ein für Unternehmer sehr erfreuliches EuGH-Urteil informiert. In diesem Urteil hielt der EuGH fest, dass unzureichende Angaben zum Leistungszeitraum oder zum Leistungsgegenstand auf der Rechnung durch zusätzliche Dokumente oder Unterlagen ergänzt werden können. Sofern der Steuerpflichtige nachweisen kann, dass die allgemeinen ....
(2017-07-05)mehr aus Umsatzsteuer

Steuerliche Abzugsfähigkeit von Due-Diligence-Kosten 
In der KI 03/16 haben wir darüber berichtet, dass das BFG Due-Diligence-Kosten, die vor dem Kauf einer Beteiligung angefallen sind, als sofort abzugsfähige Betriebsausgaben qualifiziert hat. Gegen diese Entscheidung hat die Finanzverwaltung eine Amtsbeschwerde eingebracht, sodass nun der .....
(2017-06-06)mehr aus Einkommensteuer

Der Sommer naht – was es bei Ferialjobs zu beachten gilt 
Es gibt viele Gründe für einen Ferialjob, der besonders oft während der Sommermonate absolviert wird. Neben dem Sammeln von Praxiserfahrungen oder dem Hineinschnuppern in ein aufregendes
(2017-06-06)mehr aus Einkommensteuer

Aktuelles zur Aufteilung von pauschalen Entgelten bei Beherbergung und Verköstigung 
Die umsatzsteuerliche Behandlung von Beherbergungsleistungen in eingerichteten Wohn- und Schlafräumen war im letzten Jahr im Fokus des Gesetzgebers. Nachdem der anzuwendende Umsatzsteuersatz vom Gesetzgeber von 10% auf 13% erhöht wurde, hat sich die Finanzverwaltung ....
(2017-06-06)mehr aus Einkommensteuer

VwGH zur Begrenzung der größenmäßigen Steuerbefreiung bei Veräußerung des Hauptwohnsitzes 
Die Steuerbefreiung für den Verkauf einer Immobilie, die dem Steuerpflichtigen als Hauptwohnsitz gedient hat, stellt eine wichtige Ausnahme von der Immobilienertragsteuer dar. Strittig ist dabei die Frage, ob der gesamte Veräußerungserlös steuerfrei bleiben kann oder ob ....
(2017-06-06)mehr aus Einkommensteuer

Kosten für eine Augenlaseroperation sind keine Werbungskosten 
Die Geltendmachung von Kosten, welche zwar mit der beruflichen Tätigkeit zusammenhängen, aber auch für die private Sphäre des Steuerpflichtigen Nutzen bringen, wird üblicherweise von der Finanzverwaltung kritisch hinterfragt. So auch im Falle einer Augenlaseroperation, welche ......
(2017-06-06)mehr aus Einkommensteuer

Vorsteuervergütung für Drittlandsunternehmer 
Am 30.6.2017 endet die Frist für die Rückvergütung von in Drittländern (z.B. Schweiz, Türkei) entrichteten Vorsteuerbeträgen. Österreichische Unternehmen, die davon betroffen sind, sollten daher ....
(2017-06-06)mehr aus Umsatzsteuer

KMU-Investitionszuwachsprämie bereits ausgeschöpft 
Vor Jahreswechsel haben wir noch über diese KMU-Förderung berichtet (siehe KI 12/16) – nun ist sie bereits ausgeschöpft! Die KMU-Investitionszuwachsprämie wie auch die ähnlich ausgestaltete Investitionszuwachsprämie für große Unternehmen bzw. Großbetriebe (siehe auch KI 04/17) sind ....
(2017-05-02)mehr aus Einkommensteuer

Kammerumlage 1 - pauschaler Satz von 0,3% trotz möglicher Härtefälle verfassungskonform 
Zur Finanzierung der Wirtschaftskammer(n) müssen Mitglieder mit einem steuerbaren Jahresumsatz von mehr als 150.000 € Umlagen (Kammerumlage 1, Kammerumlage 2 wenn Dienstnehmer beschäftigt sind und Grundumlage) bezahlen. Zur Bemessungsgrundlage für die ...
(2017-05-02)mehr aus Einkommensteuer

Der steuerrechtliche Monatsteiler zur Ermittlung der Urlaubsrückstellungen ist auch nach UGB angemessen 
Sofern Dienstnehmer ihren Urlaubsanspruch bis zum Abschlussstichtag nicht zur Gänze verbraucht haben, ist für die künftige Konsumation der Urlaubstage eine Rückstellung zu bilden. Unstrittig ist, dass die Berechnung der Urlaubsrückstellungen auf Basis des Entgelts, das u.a. ....
(2017-05-02)mehr aus Einkommensteuer

Kosten für Sportcamps in den Ferien sind steuerlich abzugsfähig 
Grundsätzlich können Kinderbetreuungskosten bis höchstens 2.300 € pro Kind und Kalenderjahr als außergewöhnliche Belastung (ohne Selbstbehalt) geltend gemacht werden, sofern das Kind zu Beginn des Kalenderjahres das 10. bzw. das 16. Lebensjahr (bei Bezug erhöhter Familienbeihilfe) noch ...
(2017-05-02)mehr aus Einkommensteuer

Nutzungsdauer von Baugeräten in der österreichischen Baugeräteliste - Update 
Einen für die Praxis der Bauwirtschaft wichtigen Arbeitsbehelf stellt die österreichische Baugeräteliste (ÖBGL 2009) dar. Diese enthält nicht nur Grundlagen für inner- und zwischenbetriebliche Verrechnungssätze, sondern liefert auch Werte für die übliche ...
(2017-05-02)mehr aus Einkommensteuer

Unterschiedliche Kapitalerfordernisse bei GmbH - VfGH hat keine Einwände dagegen 
Nach zwei Änderungen des GmbH-Gesetzes in den Jahren 2013 und 2014 gibt es drei Arten von GmbH, für die je nach Gründungsdatum unterschiedliche Kapitalerfordernisse gelten. Zur Erinnerung: Im Jahr 2013 wurde das Mindeststammkapital von bis dahin 35.000 € auf 10.000 € ....
(2017-05-02)mehr aus Körperschaftssteuer

Aktuelles zur umsatzsteuerlichen Behandlung von VIP-Karten 
Die Steuerreform 2015/2016 brachte aus umsatzsteuerlicher Sicht eine erfreuliche Änderung für die Betreiber von Sportveranstaltungen. So sank mit 1.1.2016 der Umsatzsteuersatz von historischen 20% auf den neuen ermäßigten Steuersatz von 13% für Eintrittsberechtigungen zu .....
(2017-05-02)mehr aus Umsatzsteuer

Mittelstandsfinanzierungsgesellschaft Neu 
Das Mittelstandsfinanzierungsgesellschaftengesetz 2017 (MiFiGG 2017) liegt derzeit im Begutachtungsentwurf vor und soll voraussichtlich mit Herbst 2017 in Kraft treten. Zuvor muss, da es sich dabei um eine Risikokapitalbeihilferegelung handelt, noch eine Genehmigung durch die ....
(2017-04-02)mehr aus Einkommensteuer

THEMEN - ÜBERSICHT 
Druckerfreundliche Ansicht
homepage